Get Adobe Flash player

Empfohlene Impfungen für Thailand

Empfohlene Impfungen für Ihren Thailandurlaub. Was ist an Impfungen für Thailand notwendig und welche Impfungen sind optional sinnvoll.

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie bei Ihren Reisevorbereitungen überprüfen, ob die Standardimpfungen des aktuellen Impfkalenders vom Robert-Koch-Institut für Kinder und Erwachsene vollständig sind. Von Vorteil ist es immer, wenn Sie sich zu den erforderlichen Reiseschutzimpfungen von Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenkasse beraten lassen. Einige Kassen veröffentlichen auch Listen der Kostenerstattung für Reiseimpfungen.

 

Standardimpfungen: Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza sind auf Aktualität zu überprüfen.

Als optionale Reiseimpfungen werden Hepatitis A und Typhus, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B und Tollwut sowie Japanischer Encephalitis empfohlen.

Das Auswärtige Amt weißt darauf hin, dass zurzeit bei einer direkten Einreise aus Deutschland keine Impfvorschriften bestehen. Ob bei einem Langzeitaufenthalt andere Vorschriften bestehen, oder um in Sachen Impfungen immer auf dem neuesten Stand zu sein, können Sie direkt der Seite des Auswärtigen Amtes für Thailand aufrufen. Hier erfahren Sie, alles über Reiseimpfungen.

Das Reiseland Thailand steht als Empfehlung für die Gelbfieber-Impfung auf der WHO-Liste für Reisende aus Ländern mit einem Gelbfieber-Übertragungsrisiko. Also nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet wird eine gültige Impfung gegen das Gelbfieber gefordert. Die Gelbfieber-Verbreitungsgebiete können Sie auf der WHO-Liste einsehen.


Suchen: